Navigation Menu+

ISAAC VACUUM – LORDS

ISAAC VACUUM LORDS

Da ist es: Unser ISAAC VACUUM – Debutalbum.

Es hat in den vergangen Monaten arg an uns allen gezehrt – aber wir haben es tatsächlich geschafft, innerhalb einer recht kurzen Zeit unser Album aufzunehmen und herauszubringen. Jeder von uns vieren ist dabei mehrfach an seine zeitlichen und nervlichen Grenzen gestoßen – aber es hat irgendwie geklappt. Wir haben mehr oder weniger völlig im Alleingang einen düsteren Longplayer mit knapp 70 Minuten Spielzeit veröffentlicht. Über das Ergebnis bin ich tierisch stolz. Es ist natürlich ein Album – und davon habe ich bislang ja auch noch nicht so viele gemacht. Es ist aber vor allem eine Gemeinschaftsarbeit – bei der viele Zähne ineinandergegriffen haben. Drummer Michel hat nicht nur grandios gespielt, sondern hatte sich auch um die Vorproduktion gekümmert. Ein paar Songs stammen sogar auch aus seiner Feder. Stefan hat sich netterweise den Klotz ans Bein gebunden und hatte während der Produktion alle Fäden in der Hand. Er war bei allen Aufnahmen dabei und hat uns auf die Finger gekloppt, wenn an nicht auf den Punkt gespielt hat. Ich hatte dann abschließend die ehrenvolle Aufgabe, mich im Provinztheater-Proberaum einzunisten um mit allerlei dreckigen Overdubs diesen Wall-Of Sound zu kreieren, den wir ja so lieben. Meine Gitarre hört man in erster Linie auf der linken Seite – aber auch das ein oder andere Geschmatze auf der rechten Seite ist auch von mir. Bei Collapse und Void habe ich tatsächlich auch zum Bass gegriffen. Das online-Magazine Time for Metal hatte mich dazu auch befragt. Das kann man hier lesen. Hier hatte ich auch schon ein paar Fotos von den Recordings veröffentlicht.

Worüber ich mich ja sehr freue ist, dass mein ehemaliger Dozent Gerhard Hahn sich bereit erklärt hat, seine Skulptur “Hybris” für unser Artwork bereitzustellen. Mir ist halt klar geworden, dass diese roughe Materialästhetik seiner Plastiken bei dieser unglaublichen detaillierten Darstellung viel mit unserer Musik gemeinsam hat. Und sein keramischer “Turmbau zu Babel” knüpft thematisch da an, wo wir mit “LORDS” hin wollen. Zusammen mit Nils Voges und seiner Frau Edith bin ich dann im November auf Gerhards Ausstellung “Technophilia” gefahren und wir haben Foto und Videomaterial generiert. Das filmische Material hat uns dann Nick (Provinztheater-Sänger und Sputnic-Kollege von Nils) zu einem famosen Video-Teaser zusammengeschnitten. Gitarrist und Sänger Dan hat dann die Fotos zu eben diesem Album-Artwork komponiert, welches ich dann wiederum auf schwarzen Holzfurnieren bei BassLine in Szene gesetzt habe. Nick hat uns dann auch eines der Artwork-Motive für den Siebdruck kunstvoll gerastert, sodass Holger (Lamers) uns das Motiv auf Shirts drucken konnte.

Making Of:
philippmaike_ISAAC_VACUUM_making_of_01

philippmaike_ISAAC_VACUUM_making_of_02

Packshots:

philippmaike_ISAAC_VACUUM_LORDS_08

philippmaike_ISAAC_VACUUM_LORDS_02

philippmaike_ISAAC_VACUUM_LORDS_03

philippmaike_ISAAC_VACUUM_LORDS_04

philippmaike_ISAAC_VACUUM_LORDS_05

philippmaike_ISAAC_VACUUM_LORDS_06

Shirt-Print
ISAAC_VACUUM_shirt

468 ad